IPCL für Bildungssuchende


Bildungssuchende, die am IPCL interessiert sind, wenden sich bitte an

  • die für den IPCL akkreditierten Bildungsträger
  • an die Vertretungen der GfB (siehe Kontakte)
  • direkt an die GfB (siehe Kontakte)

Der IPCL richtet sich an... 

  • alle engagierten und mitdenken ArbeitnehmerInnen jeglichen Alters- und Berufsgruppen (Gesellen, Meister, Techniker, Ingenieure, Kaufleute und jegliches Führungspersonal oder solche, die es werden wollen) in Organisationen aller Größen, die Projekte begleiten und steuern müssen. Angesprochen sind alle Menschen, die mit Projektarbeit zu tun haben.
  • Arbeitssuchende, die in einer der oben genannten Organisationen Fuß fassen wollen.
  • Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger, die sich in einer oder in eine der oben genannten Organisationen weiterentwickeln wollen.
  • Auszubildende oder Umschülerinnen und Umschüler (Zusatzqualifikation), zu deren Ausbildungsbild es gehört, sich mit Projektmanagement zu befassen. Dazu zaählen z. B. SozialmanagerInnen, ImmobilienfachwirtInnen und eine Reihe anderer IHK-Fachwirtinnen und -Fachwirte.
  • Studentinnen und Studenten aller Fachrichtungen, die einen Wettbewerbsvorteil auf dem Arbeitsmarkt anstreben.

Bildungssuchende, die den IPCL absolvieren, belegen einen Kurs bei einem der Bildungsträger, die den IPCL anbieten. Kurslängen und Kosten können von Bildungsträger zu Bildungsträger unterschiedlich sein.

Alternativ (nicht empfohlen) besteht die Möglichkeit, anhand der Lehrmaterialien ausreichendes Prüfungswissen zu erlangen.

Am Ende eines Kurses wird die jeweilige schriftliche Prüfung durchgeführt. Diese Prüfung wird zentral von der GfB korrigiert.

Bestandene Prüfungen werden mit einem Zertifikat ausgestattet.

Kursgebühr und Prüfungsgebühr werden direkt an den Bildungsträger entrichtet.